Wie funktioniert das Forex-Affiliate-Programm?

Beginnen wir zunächst mit den wichtigsten Grundlagen.

Was unter Forex-Affiliation zu verstehen ist:

Die sogenannte Affiliation ist eine Art von Marketing-Programm, bei dem eine Person eine andere Person für ein bestimmtes Unternehmen anwirbt und im Gegenzug eine Art von Belohnung (in der Regel finanzieller Natur) erhält. Dies geschieht in der Regel durch Empfehlungen, Banner, Links oder jede andere Art von Marketing-Maßnahmen. Im Fall der Forex-Affiliates werben Affiliates potenzielle Trader für einen Online-Forex-Broker an. Die Empfehlung hat dann funktioniert, wenn ein potentieller Trader auf einen Link oder einen Banner klickt, der von einem Affiliate bereitgestellt wird und später zur Anmeldung zum Handel bei einem bestimmten Broker dient. Dieser Trader wird als Klient von demjenigen Forex-Affiliate vorgemerkt, über dessen Link er angeworben wurde.

Ein Affiliate ist ein Internet-Typ eines einführenden Brokers (EB). Es handelt sich also um einen EB, der typischerweise ohne ein Büro oder Vertriebsmitarbeiter auskommt. Internet-Forex-Affiliates werben ihre Kunden mithilfe von Webseiten an. Ein Affiliate zu werden ist viel einfacher und in der Regel sind Forex-Affiliates Privatpersonen mit Internetpräsenzen und großem Traffic-Aufkommen im Gegensatz zu EBs, die meist als Unternehmen organisiert und stärker institutionalisiert sind. Ein Affiliate für einen bestimmten Broker zu werden, ist sehr einfach und wird meist nur weniger als fünf Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.

Wie sieht der Empfehlungslink aus:

In der Regel werden Sie eine kurze Zeile von Code direkt nach dem Domain-Namen des Forex Brokers sehen. Wenn jemand Kunden an einen Broker verweist, könnte der dazugehörige Empfehlungslink wie folgt aussehen: http://www.brokerwebsite.com/landing.php?id=5. Ein Blick auf diesen Link besagt also, dass jeder, der diesen Link platziert, als Affiliate arbeitet.

Arten von Forex-Affiliate-Vergütungs-Methoden:

Wie bereits angesprochen, werden Forex-Affiliates für ihre erfolgreiche Empfehlung kompensiert (warum sonst sollten sie Broker-Links auf ihren Websites platzieren, nicht wahr?). Diese Vergütung kann verschiedene Formen annehmen

CPA – steht für Cost Per Acquisition. Unser Affiliate-Programm bezahlt einem Partner zwischen 200 bis 800 USD für jeden angeworbenen, berechtigten Trader, der eine Einzahlung getätigt hat und mit seinem eigenen Geld gehandelt hat (nicht in einem Demo-Konto).

Revenue Sharing – die interessanteste Art der Vergütung. Es handelt sich dabei um ein typisches „Lifetime Revenue“-Model (Vergütung auf Lebenszeit), bei dem Sie einen gewissen Prozentsatz der Gewinne des Kunden erhalten, die Sie angeworben haben, oder einen Anteil des Unternehmensertrags durch diesen Kunden. Unser Affiliate-Programm greift auf die zweite Option zurück. Ein Affiliate erhält 40% bis 60% des Bruttoeinkommens des Unternehmens, welches auf die angeworbenen Trader zurückzuführen ist. Diese Option ist deshalb so interessant, da Sie nicht nur an dem Einkommen Ihres Traders, sondern auch an dessen Verlusten etwas verdienen.

Eine weitere wichtige Art von Programm heißt „2nd tier“ (2. Stufe) (das Anwerben eines Traders wird als 1. Stufe/ „1st tier“ bezeichnet) - das bedeutet im Grunde, dass Sie, wenn Sie als Forex-Affiliate einen anderen Forex-Affiliate für das Forex-Affiliate-Programm anwerben, einen Anteil von dessen Affiliate-Einnahmen erhalten. Wir bieten Ihnen 5% des Einkommens eines refferd-Partners an.

Wie wählen Sie das passende Affiliate-Programm aus?

1.Das Wichtigste ist, Ihren Broker möglichst gut zu kennen. Einige Broker sind dafür bekannt, Spiele mit ihren Affiliates zu spielen, neu eröffnete Konten nicht zu erfassen, die Zahlung zu verzögern oder die hart verdiente Provision gar nicht zu bezahlen. Klingt erstaunlich dumm von den Brokern, nicht wahr? Das ist es meiner Meinung nach in der Tat, weil solche Makler sich quasi selbst ins Bein schießen und ihr eigenes Geschäft untergraben. Wir empfehlen Ihnen, nicht mit nicht-verifizierten Brokern zusammenzuarbeiten.

Finden Sie zunächst am besten heraus, wie groß und bekannt der jeweilige Broker ist – als Faustregel gilt, dass je größer und je mehr etabliert der Broker am Markt ist, desto besser fällt die Konversionsrate aus und desto weniger wahrscheinlich ist es, dass dieser Broker Spiele mit seinen Affiliates spielt.

Der Broker Libertex ist seit 1997 am Markt aktiv und gehört zu den vertrauenswürdigsten Brokern. Er hat bereits viele Auszeichnungen erhalten und verfügt über alle notwendigen Lizenzen von den jeweiligen Regulierungsbehörden. Wir sind in 120 Ländern aktiv und beschäftigen weltweit über 650 Mitarbeiter.

2.Ein weiterer wichtiger Faktor ist der mehrsprachige Kundensupport. Unser Supportpersonal spricht die am weitesten verbreiteten Sprachen und Ihr persönlicher Ansprechpartner stellt Ihnen alle notwendigen Informationen zur Verfügung.

3.Trainings und Promo-Materialien. Ein guter Broker bietet seinen Partnern immer alle erforderlichen Hilfsmittel an, um beim Anwerben neuer Trader möglichst erfolgreich zu sein. In Ihrem persönlichen Bereich finden Sie eine ganze Palette an Trainings- und Werbematerialien vor, darunter eine Reihe von Bannern, Buttons und sogar fertig angelegte Landing Pages.

4.Affiliate Back Office und Reporting – ein weiterer sehr wichtiger Aspekt dreht sich darum, ob der Broker eine Art von Back-Office-Software-Zugriff anbietet, mit dem der Forex-Affiliate seine Leistung in Echtzeit überwachen kann. Wenn Sie nicht sofort wissen, wie viele Kunden sich mit Ihren Links angemeldet haben und dies erst am Ende des Monats herausfinden können, ist das schlecht. Im Gegensatz zu zweifelhaften Brokern bieten wir jedem Partner ein leistungsfähiges Statistiksystem an, das es ihm ermöglicht, alle Metriken in Echtzeit zu verfolgen.

5.Einzahlungs-/ Auszahlungs-Optionen – dabei geht es um zwei wichtige Fragen: Wie einfach ist es für Ihre Kunden, Geld einzuzahlen (mehr Zahlungsmethoden bedeuten zwangsläufig mehr Conversions) und wie einfach ist es für Sie als Forex-Affiliate, sich Ihre Provision auszahlen zu lassen? Wir bieten viele Zahlungsmethoden, einschließlich der Banküberweisung, PayPal, WebMoney, Qiwi und vielen anderen, an. Und der Mindest-Auszahlungsbetrag beträgt bei unserem Programm gerade einmal 50 USD.

Mit einem Forex-Affiliate-Programm Geld zu verdienen, ist nicht so schwierig, wie es anfänglich scheinen mag. In der Tat ist es noch einfacher als der Forex-Handel an sich. Die Hauptsache ist, dass Sie das richtige Affiliate-Programm auswählen. Libertex hofft, dass Sie eine Wahl zu unseren Gunsten treffen werden. Die Anmeldung ist einfach und absolut kostenlos. Testen Sie jetzt Ihren Traffic und Sie werden wohlmöglich angenehm überrascht sein!

Commen Sie zu uns